Aktualisiert am 15.1.2019 - 16:20 h - efs

Entwurf: Alexander Kinzel

 

15.01.2019 in Ortsverein

2019 - Die Wahlen werfen ihre Schatten voraus!

 

Das größte Ereignis in der Sandhauser Kommunalpolitik bilden die drei Wahlen, die in diesem Jahr in Sandhausen stattfinden werden. Es hat sich bestimmt schon herumgesprochen, dass am 26. Mai diesen Jahres die Gemeinderats-, Kreistags- und Europawahlen durchgeführt werden. „Wir wollen mit sehr guten Kandidatinnen und Kandidaten punkten!“ bringt der Ortsvereinsvorsitzende Thorsten Krämer seine Überzeugung zum Ausdruck. Die Eintrittswelle im vergangenen Jahr hat im SPD-Ortsverein wie eine Frischzellenkur gewirkt.

Die Kandidaten/innen stehen fest, die Reihenfolge muss noch auf einer Mitgliederversammlung beschlossen werden.

Das Personal ist wichtig, aber die SPD ist in ihrer Tradition eine Programmpartei. Aus diesem Grund haben die Kandidaten/innen im vergangenen Jahr Kompetenzteams für verschiedene Themenfelder gebildet. Diese sind:

- Bildung und Jugend

- Kultur und Vereine

- Familie und Senioren

- Umwelt und Infrastruktur

- Wirtschaft und Finanzen

Es ist klar, dass diese Themenfelder bei der SPD unter dem Blickwinkel der Grundwerte der SPD: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität betrachtet werden.

„Es ist der SPD wichtig, vorher zu sagen was man tut, und hinterher das zu tun, was man gesagt hat. Wir denken, es geht den Bürgern genauso!“, so Fraktionssprecher Thomas Schulze. „Denn keiner will doch die Katze im Sack kaufen.“ pflichtet ihm Ortsvereinsvorsitzender Wilhelm Krämer bei.

In diesem Sinne wünscht die SPD Sandhausen allen Sandhausern – und sich selbst - ein erfolgreiches neues Jahr.

Für die SPD - Foto: Thomas Schulze; Text: Thomas Schulze

08.01.2019 in Ortsverein

Die SPD Sandhausen gratuliert!

 

In seiner Mitte angekommen.

Thorsten Krämer

Unser Vorstandsvorsitzender Thorsten Krämer ist 50 geworden. Er erfreut sich guter Gesundheit und ist mit seiner Frau Marion und seinen drei Kindern ein glücklicher Familienvater. Er ist jemand, der mit beiden Beinen im Leben steht und mit beiden Händen anpackt. Und diese positiven Eigenschaften bringt er auch in die SPD mit. Er ist oft der Erste der kommt und der Letzte der bei einer Veranstaltung der SPD geht. Sein Engagement macht viele dieser Veranstaltungen erst erfolgreich.

Der 50. Geburtstag war für ihn ein spannender Tag. Morgens verbrachte er ein gemütliches Beisammensein mit seiner Familie beim Frühstück. Mittags kam zur besonderen Überraschung der AGV Sängerbund bei ihm vorbei und sangen vier Ständchen für ihn. Abends wurde dann mit Freunden gefeiert. Auch wir von der SPD Sandhausen wünschen ihm alles Gute zu seinem 50. Geburtstag.  

 

70 Jahre jung.

Inge Maasberg

Seit über 30 Jahren begleitet und lenkt sie, Inge Maassberg, die Geschicke der SPD Sandhausen mit. Sie hat sich und ihre Arbeit immer mit viel Intelligenz und Geschick ausgezeichnet. Sie packt zu wo es nötig ist. Frauen wie Inge Maassberg haben der SPD geholfen eine bessere Form zu bekommen. Wir danken ihr für ihren Einsatz und hoffen, dass sie uns weiterhin tatkräftig erhalten bleibt. Wir gratulieren zum 70. Geburtstag und wünschen alles Gute.

 

 

 

 

Für die SPD: Alexander Kinzel

17.12.2018 in Ortsverein

Sandhausener Weihnachtswünsche

 

Eine „Schwimmbadrutsche“ – einer von vielen Wünschen am Weihnachtswunschbaum der Sandhausener SPD auf dem Weihnachtsmarkt, den Lars Kieneck, stellv. Vorsitzender der SPD Sandhausen, in diesem Jahr vorbereitet hatte.

Lars Kieneck

Ein Schwerpunktthema der SPD Sandhausen in den letzten Monaten und am diesjährigen Weihnachtswunschbaum war der Verkehr. An der Einmündung der Bahnhofstraße in die Hauptstraße wird eine "Lichtsignalanlage" gewünscht. „Besserer Straßenbelag“, ein weiterer Wunsch.
Auf einem weiteren Stern ist zu lesen, dass "Sandhausen lebendiger" werden soll. Wie, das steht auf einem weiteren Stern. Vorgeschlagen
wird ein „schönes Straßencafé“.

„Wir freuen uns über Anregungen, Kritik und Lob aller Sandhausenerinnen und Sandhausener – das ganze Jahr“, betonen Thomas Schulze, Fraktionssprecher im Gemeinderat und Thorsten Krämer, Vorsitzender der SPD Sandhausen.

  Foto: SPD intern

  Für die SPD: Thorsten Krämer

10.12.2018 in Ortsverein

Weihnachtsstimmung trotz Schmuddelwetter

 

Auch dieses Jahr war es wieder soweit: Der Weihnachtsmarkt in Sandhausen hat von Nah und Fern die Menschen gerufen. So wie jedes Jahr hat die SPD einen Stand mit allerlei Köstlichkeiten gehabt. Neben selbstgemachten "Chili con Carne", wohlgemerkt ohne irgendwelche Geschmacksverstärker, selbstgebackenen Plätzchen, eigen kreiertem Glühwein und vielen anderen Schmankerln. Trotz Schmuddelwetter war der Stand gut besucht und auch einige der Kandidaten für die Kommunalwahl sind zu diesem Ereignis gekommen.

Obwohl die SPD Sandhausen seit diesem Jahr ein großes Zelt zur Verfügung hat, war der Platz knapp. Eine wohlige und unterhaltsame Atmosphäre breitete sich trotz zugigem Wind aus.

  Fotos: SPD

  Für die SPD: Alexander Kinzel

10.12.2018 in Fraktion

Zeichen der Zeit erkannt!

 

Neues Lehrfach am FEG: Profilfach IMP  (Informatik, Mathematik, Physik)

Eine zukunftsgerichtete Schule muss sich unweigerlich den neuen zeitlichen Anforderungen stellen. Der Wandel des allgemeinbildenden Gymnasiums ist in vollem Gange. Infolgedessen beabsichtigt das Friedrich-Ebert-Gymnasium (FEG) im Schuljahr 2019/20 das Profilfach IMP (Informatik, Mathematik, Physik) einzuführen. Die Schüler haben durch die Einführung ab Klasse 8 die Wahlmöglichkeit zwischen Italienisch, NWT oder IMP. Das Profilfach bildet damit eine zusätzliche naturwissenschaftliche Ergänzung.

Die Entwicklung zu einer stärkeren Ausrichtung auf die Naturwissenschaft ist  von unserer Seite (SPD) nachvollziehbar. Informatik, Mathematik und Physik sind unweigerlich die Fächer die von Seiten der Wirtschaft verstärkt gefordert werden. Darin liegen die technologischen Zukunftsfelder des Landes. Die Industrialisierung 4.0 und die zunehmende Digitalisierung sind in viele Lebensbereiche vorgedrungen. Es erfordert an den Schulen eine qualitative Verbesserung des naturwissenschaftlichen Fächerangebots. Deshalb unterstützt die SPD-Gemeinderats-Fraktion die Einführung des Profilfachs IMP.

Gleichzeitig erfordert die Einführung für die Schüler die Anschaffung weiterer Laptops. Mit den Laptops können die Schüler professionell arbeiten. Es ist eine Investition in die Köpfe unserer Schüler, welche die SPD befürwortet! Die Einführung steht im Rahmen regionaler Schulentwicklung, um unter den Schulen wettbewerbsfähig und konkurrenzfähig zu bleiben. Abschließend wünschen wir den Schülern des Friedrich-Ebert-Gymnasium für das kommende Schuljahr 2019/20 einen optimalen Start.

 

  Foto: SPD

  Für die SPD: Jonas Scheid

Termine.

  • 20.01.2019, 11:00 Uhr
    SPD-Neujahrsempfang
    Redner: Andreas Stoch, SPD-Landesvorsitzender, Dr. Lars Castellucci, MdB  
  • 24.01.2019, 19:30 Uhr
    SPD Vorstandssitzung

Unser Bundestags- abgeordneter.

https://lars-castellucci.de

SPD im Rhein-Neckar-Kreis.

https://spd-rn.de

SPD in Baden-Württemberg.

https://spd-bw.de

Neuer SPD-Landesvorstand 2018

SPD in Deutschland.

https://spd.de/standpunkte

SPD in Europa.

https://spd-europa.de

Anklicken und mitmachen.

https://mitmachen.spd.de

Besucher

Besucher:363683
Heute:11
Online:1

Gemeinde Sandhausen

https://www.sandhausen.de

Unsere SPD bei facebook

https://www.facebook.com/spdsandhausen