Jahresrechnung für das Haushaltsjahr 2014

Veröffentlicht am 12.12.2015 in Kommunalpolitik

Hohe Zuführung zum Vermögenshaushalt und niedrige Pro-Kopf-Verschuldung
Höhere Gewerbesteuer, gleicher Einkommenssteueranteil, höhere Schlüsselzuweisungen vom Land, höhere Grundstückserlöse und geringere Personalkosten – diese Faktoren waren ausschlaggebend, dass 2014 ein deutlich höherer Betrag als geplant vom Verwaltungshaushalt an den Vermögenshaushalt zugeführt werden konnte.

 Dies stellt SPD-Finanzexperte Frieder Flory in der Gemeinderatssitzung am vergangenen Montag fest. Der Verwaltungshaushalt habe sich gegenüber den Planungen um 800.000 EUR erhöht. “Wir haben im Verwaltungshaushalt unsere Aufgaben und Vorhaben erfüllt! Trotz optimistischer Planungen gegenüber den Vorjahren ist wieder ein noch positiveres Ergebnis erzielt worden“, so Frieder Flory.
Den von der Verwaltung  prognostizierten verbrauchten Rücklagenbestand ab 2018 bzw. eine Aufnahme von Krediten sieht Frieder Flory aus jetziger Sicht „als so nicht unbedingt eintreffend“. Zudem sei die heutige geringe pro Kopfverschuldung von EUR 13,47 Beispiel gebend. „Unsere seit Jahrzehnten vorsichtige Finanzpolitik in Sandhausen hat uns bis hierher gebracht, sie wird uns auch über die nächsten Jahre bringen. Unsere Fraktion hat sich immer nachhaltig eingebracht und wird dies natürlich auch in Zukunft tun“, so Frieder Flory.

 

Organisation.

SPD IM RHEIN-NECKAR-KREIS.

> https://spd-rn.de

 

SPD IN BADEN-WÜRTTEMBERG.

> https://spd-bw.de

 

SPD IN DEUTSCHLAND.

> https://spd.de/standpunkte

 

SPD IN EUROPA.

> https://spd-europa.de

SPD im Bund.

Unser Bundestagsabgeordneter.

> https://www.lars-castellucci.de/

SPD Bundestagsfraktion.

> https://www.spdfraktion.de/

Weitere Links.

Zur Gemeinde Sandhausen

> www.sandhausen.de

Die SPD in unserer Nachbarschaft:

> www.spd-heidelberg.de

> www.spd-walldorf.de

> www.spd-leimen.de

> www.spd-nussloch.de

> www.spd-hockenheim.de

Nachrichten aus unserer Umgebung

> www.leimenblog.de