Herzlich willkommen bei der SPD Sandhausen

 

15.01.2020 in Ortsverein

Neujahrsempfang der SPD Sandhausen

 

Dieses Jahr hatten wir die Ehre, Lars-Christian Treusch, Regionalgeschäftsführer des DGB Mannheim, als Festredner zu haben. Bei dieser Rede hat er sehr eindrücklich und bildhaft eine Zukunftsvision dargestellt, in der es neue Spielregeln geben wird. Beispielsweise wird in Zukunft der Arbeitsmarkt zunehmend digitaler und darauf müssen sich sowohl Gewerkschaften als auch Sozialdemokraten einstellen.


Danach fuhr Thorsten Krämer, der Vorsitzende des Ortsvereins der SPD, fort und gab die politische Arbeit in Sandhausen und auf Bundesebene in Kürze wider.
Trotz der ungeliebten Koalition hat unsere SPD einiges zustande gebracht: Mindestausbildungsvergütung, Gute-Kita-Gesetz, Parität in der Krankenversicherung, Entlastung für pflegende Angehörige, Soli-Abschaffung, Grundrente und vieles mehr. Trotzdem herrscht viel Unzufriedenheit. „Wir werden bei den Menschen nur dann ankommen, wenn wir das was wir erreicht haben weitertragen und die Kompromisse, die wir wegen der großen Koalition eingehen mussten, ebenfalls berichten.“ so Thorsten Krämer.


Zum Schluss konnten wir noch vier Jubilare ehren. Wir gratulierten Richard Schuh für 10 Jahre und Ernst Rösch für 40 Jahre Treue. Dann konnten wir zwei Mitgliedern die Willi Brandt Medaille überreichen. Inge Herzog ist seit über 40 Jahre Mitglied in der SPD und bereits 24 Jahre für die SPD in der Fraktion. Sie hat sich um die Hobbykünstler Ausstellung und sich um die Partnerstadt Lège-Cap-Ferret verdient gemacht. Der vierte Jubilar Günther Köhler war über 30 Jahre in der Fraktion für die SPD. Er hat neben den Ausschüssen unter anderem Finanz.-Personal und Technischer Ausschuss, seine Frau bei der Seniorenarbeit unterstützt. Außerdem hat er sich um die Partnerstädte Lege Cup Ferret und Königswartha gekümmert. Beide waren immer mit viel Fleiß und Herzblut dabei. Ich möchte mich ganz herzlich bei unseren Jubilaren bedanken.
 

Für die SPD, Thorsten Krämer

Bericht :Thorsten Krämer; Bilder Christian Kappel

 

08.01.2020 in Ortsverein

Geburtstagsgrüße

 

Brigitte Latzel

wurde am 19. Dezember 2019 70 Jahre jung

Am 19. Dez. 2019 gratulierten die SPD Sandhausen Brigitte Latzel zu Ihrem 70. Geburtstag.
Brigitte schreibt seit vielen Jahren das Protokoll des SPD-Ortsvereins Sandhausen. Und es kann mit Fug und Recht behauptet werden, dass sie die beste Protokollführerin ist, die wir je hatten.
Wenn es etwas zu tun gibt, sei es am Fest zum Tag der Deutschen Einheit, am Waldfest, am Weihnachtsmarkt oder am Neujahrsempfang, ist Brigitte immer zur Stelle und packt mit an. Sie ist sehr zuverlässig, genau und hilfsbereit, und deshalb ist sie bei uns allen im Vorstand und der Gemeinde sehr beliebt.
Wir wünschen Brigitte alles Gute, allen voran Gesundheit und danken ihr für die hervorragende Arbeit, die sie für die SPD und die Gemeinde

 

Richard Schuh

feierte am 30.Dezember 2019 seinen 70. Geburtstag

Der SPD-Ortsverein Sandhausen gratuliert Richard recht herzlich und wünscht Ihm alles Gute, Gesundheit und dankt für die langjährige Treue zur SPD Sandhausen. 

 

07.01.2020 in ?

Neujahrsempfang

 

 

23.12.2019 in Ortsverein

Weihnachten 2019

 

Die SPD wünscht allen Sandhäuser Bürger*innen ein frohes und ruhiges Weihnachtsfest

im Kreise ihrer Familien und Freunden. Für das kommende Jahr wünscht die SPD viel Glück und Gesundheit.

Die SPD bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen bei den Kommunalwahlen und wird auch im kommenden Jahr mit Besonnenheit die Geschicke unserer Gemeinde mitbestimmen.
Es gibt viele Herausforderungen zu bewältigen. Bereits jetzt absehbare Themen werden sein:


Nachwuchsleistungszentrum des SV Sandhausen, Verbesserung der Schülerbetreuung, Verbesserung der Situation des ruhenden und fahrenden Verkehrs, Klima- und Umweltschutzmaßnahmen sowie Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum.
Die Kommunalpolitik bleibt spannend
.

 

03.12.2019 in Kommunalpolitik

Es brennt im Wald

 

Forstwirtschaftsplan 2020 im Gemeinderat beraten
„Es ist das größte Defizit im Forstwirtschaftsplan, seit ich im Gemeinderat bin“, klagte SPD-Fraktionssprecher Thomas Schulze über den Forstwirtschaftsplan des kommenden Jahres. Das sei aber nicht die Schuld des Forstes, stellte er umgehend klar. Seit Jahren weise er darauf hin, dass der Sandhäuser Wald primär eine Erholungsfunktion erfüllen und erst sekundär dazu dienen solle, Gewinne zu erzielen.


Der Forstwirtschaftsplan wurde zuvor von Herrn Eick, Forstbezirksleiter, und Herrn Freund, Revierleiter, erläutert. Aber nicht nur die Planung für das kommende Jahr, sondern auch die aktuelle Situation interessierte den Gemeinderat brennend. Zum Beispiel wurde im laufenden Jahr deutlich mehr Holz eingeschlagen als ursprünglich geplant. „Und es stehen noch jede Menge abgestorbener Bäume im Wald, die nicht vermarktbar sind“ führte Revierleiter Freund weiter aus. Die Gründe liegen klar auf der Hand: Temperaturerwärmung verbunden mit länger andauernder Trockenheit schwächen die Bäume im Sandhäuser Wald und machen sie anfällig für Schädlinge wie beispielsweise den Borkenkäfer.


Unklarheit bestand allerdings über Ersatzaufforstungen, die für verschiedene Maßnahmen des SV Sandhausen durchgeführt und im Forstwirtschaftsplan dargestellt werden. Hierbei handelt es sich jedoch um einen durchlaufenden Posten. „Diese Kosten werden vom Forst geplant und dem Maßnahmenträger SV Sandhausen in Rechnung gestellt, sobald die genaue Höhe bekannt ist“, konnte Forstbezirksleiter Eick klarstellen und so Missverständnissen vorbeugen. Es war Schulze wichtig, dass die Kosten nicht der Allgemeinheit angelastet werden, sondern dem Verursacher.


Auf die Erfolgsaussichten von Wiederaufforstungen angesprochen, entgegnete der Forstbezirksleiter, dass er diese nicht pessimistisch sehe, wenn er auf seine Erfahrungen im Mannheimer Wald zurückgreife. Dort sei nämlich eine Ausfallquote von nur 2% zu beobachten. Auf 20 verschiedene Baumarten werde bei Aufforstungen zurückgegriffen - Baumarten, die mit den veränderten klimatischen Bedingungen besser zurechtkommen als viele der bisher verwendeten. Nicht nur die SPD ist daher gespannt, ob die Anwachsquote der 4630 Bäume, die 2020 gepflanzt werden sollen, auch bei 98% liegen wird. Das wird der Gemeinderat dann im nächsten Jahr erfahren.

 

Organisation.

SPD IM RHEIN-NECKAR-KREIS.

> https://spd-rn.de

 

SPD IN BADEN-WÜRTTEMBERG.

> https://spd-bw.de

 

SPD IN DEUTSCHLAND.

> https://spd.de/standpunkte

 

SPD IN EUROPA.

> https://spd-europa.de

SPD im Bund.

Unser Bundestagsabgeordneter.

> https://www.lars-castellucci.de/

SPD Bundestagsfraktion.

> https://www.spdfraktion.de/

Weitere Links.

Zur Gemeinde Sandhausen

> www.sandhausen.de

Die SPD in unserer Nachbarschaft:

> www.spd-heidelberg.de

> www.spd-walldorf.de

> www.spd-leimen.de

> www.spd-nussloch.de

> www.spd-hockenheim.de

Nachrichten aus unserer Umgebung

> www.leimenblog.de