22.11.2017 in Gemeinderatsfraktion

"Schulsoziales"

 

SPD begrüßt die Ausweitung der Schulsozialarbeit

Im Bericht des Friedrichs-Stifts-Teams über die Schulsozialarbeit weisen die Statistiken eine auch im vergangenen Schuljahr gestiegene Anzahl der Gespräche, Beratungen und vielfältige Aktivitäten auf. Einer der Gründe ist, dass die Schule, im Vergleich zu früher, häufiger die Erziehung von Kindern übernehmen muss, u.a. werden in Einzelfällen familiäre Konflikte in der Schule ausgetragen. Das belegt, wie wichtig die Schulsozialarbeit ist. Neben den Einzelfällen sind Prävention, Intervention und Vernetzung die Säulen der Schulsozialarbeit, berichteten die Vertreter des Friedrichs-Stifts.

„Daher begrüßt die SPD-Fraktion die Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit an der Grundschule um vier Stunden“, so SPD-Gemeinderat Dr. Matthias Horn, auf insgesamt 84 Wochenstunden an den vier Schulen. Von der Schulsozialarbeit an der Grundschule können die weiterführenden Schulen profitieren. Synergieeffekte werden sich von der Zusammenlegung der beiden Halbtagsstellen am Friedrich-Ebert-Schulzentrum erhofft. Durch die Personalwechsel an beiden Schulen war dies möglich. Dazu kommt im vergangenen Schuljahr der Wechsel der Schulsozialarbeiterin an der Pestalozzischule und an einer Schule. Wünschenswert wäre sicherlich eine deutlich geringere Fluktuation. Erfreulich ist, dass die Anzahl der Kindeswohlgefährdungsfälle deutlich zurückgegangen ist.         MH

04.11.2017 in Gemeinderatsfraktion

Hochwasserschutz - lieb und ... teuer!

 

Hochwasserschutz ist uns lieb und ... teuer!

Ein lachendes und weinendes Auge hatte SPD-Gemeinderat Jürgen Rüttinger beim Tagesordnungspunkt in der letzten Gemeinderatssitzung zum Hochwasserschutz in Sandhausen. Starkregen-Ereignisse werden immer häufiger, auch in unserer Region. Dafür müssen Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Und die Gemeinde Sandhausen ist dabei an Bord und beteiligt sich mit den Anliegergemeinden des Leimbachs an einer Schutzmaßnahme des Landes Baden-Württemberg. Die Verteuerung der neuen Maßnahme ist zum einen sehr ärgerlich und hat verschiedene Ursachen, dennoch stehen wir von der SPD in Sandhausen „diesem Projekt positiv gegenüber und hoffen auf eine baldige Fertigstellung“, resümierte der SPD-Gemeinderat Jürgen Rüttinger, nicht ohne einen Seitenhieb auf die sehr langwierige Umsetzung von Seiten des Landes. ts

 

04.11.2017 in Gemeinderatsfraktion

Jugend - unsere Zukunft!

 

Jugendarbeit ist in Sandhausen unverzichtbar

Große Einigkeit herrschte im Gemeinderatsrund zum Thema der offenen Jugendarbeit in Sandhausen. „Jugendarbeit ist unverzichtbar“ und „Jugendarbeit ist Zukunftsarbeit“, so kommentierte SPD-Gemeinderat Jonas Scheid den Jahresbericht des Vereins „Offene Jugendarbeit e.V.“ in der vergangenen Gemeinderatssitzung. Der Jugendtreff ist den Sandhäuser Jugendlichen eine wichtige Anlaufstelle und animiert darüber hinaus seine Besucher fortwährend aktiv bei seinen vielfältigen Angeboten mitzumachen.

Als angehender Lehrer weiß Jonas Scheid wovon er spricht, wenn es um die Vernetzung mit den örtlichen Schulen geht. Von Seiten der SPD ist es wünschenswert diese Zusammenarbeit weiter zu vertiefen. Schließlich erfüllt der Verein mit seinem „vielseitigen Angebot eine sehr wichtige und zentrale pädagogische Aufgabe“, so Jonas Scheid bei seinen weitere Ausführungen. "Und die Jugendarbeit trägt sehr viel zum sozialen Miteinander in unserer Gemeinde bei“, stellte der SPD-Gemeinderat Jonas Scheid abschließend fest.                      ts                                                                                                            

 

 

30.10.2017 in Fraktion

Bildung ist wichtig - Gemeinschaftsschule erst recht!

 

Leimen möchte eine Gemeinschaftsschule in St. Ilgen einrichten. Die SPD Sandhausen unterstützt das. „Denn was wir im Kommunalwahlkampf für Sandhausen gefordert haben und an den Mehrheitsverhältnissen im Sandhäuser Gemeinderat gescheitert ist, können wir den Leimenern nicht verweigern", so resümierte SPD-Fraktionssprecher Thomas Schulze in der Gemeinderatssitzung in der der Sandhäuser Gemeinderat dazu Stellung bezog. Allerdings würde eine Gemeinschaftsschule in St. Ilgen eine Auswirkung auf die Werkrealschule in Sandhausen haben, gab sich der SPD-Gemeinderat überzeugt. Werkrealschulen haben möglicher Weise nicht die gewünschte Akzeptanz in der Bevölkerung, so die Beobachtung der Sandhäuser SPD. Die kleinste Veränderung in der Schullandschaft kann eine große Wirkung auf den Schulstandort in Sandhausen entfalten und den Bestand der Sandhäuser Werkrealschule gefährden.                             ts

 

27.10.2017 in Fraktion

Wärmeversorgung in der "Große Mühllach II"

 

Energiepolitik in Sandhausen -

Wärmeversorgung im Neubaugebiet "Große Mühllach II"

„Wir stimmen der Satzungsänderung zu“ lautete die Abschlussbemerkung von SPD-Gemeinderat Jonas Scheid beim Tagesordnungspunkt zur Nahwärme-versorgung im Neubaugebiet "Große Mühllach II". Es muss erwähnt werden, dass diese Satzungsänderung gleichermaßen für den ersten und den zweiten Bauabschnitt "Große Mühllach" gültig ist. Die Bewohner dieser Gebiete werden also gleichbehandelt. Bei der erwähnten Satzungsänderung ging es darum, die Auslastung des Blockheiz-kraftwerks zu gewährleisten um so kostengünstiger Wärme zu produzieren. Diese Kosteneinsparungen können in Form niedrigerer Preise an die Verbraucher im Neubaugebiet weitergegeben werden. Umweltfreundliche Energie zu niedrigen Preisen, wer kann dazu schon "nein" sagen?       ts

Termine.

  • 19.01.2018, 19:00 Uhr
    SPD-Mitglieder-Konferenz Rhein-Neckar
  • 23.01.2018, 19:00 Uhr
    SPD-Fraktions-Sitzung
  • 30.01.2018, 19:30 Uhr
    SPD-Vorstands-Sitzung

Unser Bundestags- abgeordneter.

https://www.lars-castellucci.de/

SPD im Rhein-Neckar-Kreis

https://spd-rn.de

SPD in Baden-Württemberg

https://www.spd-bw.de

SPD in Deutschland

https://www.spd.de

SPD in Europa

Besucher

Besucher:363683
Heute:51
Online:1

Gemeinde Sandhausen

https://www.sandhausen.de

Unsere SPD bei facebook

https://www.facebook.com/spdsandhausen