Ein Quantum Trost……

Veröffentlicht am 19.03.2016 in Allgemein

Ein Quantum Trost……

Enttäuschung und Entsetzen nach der Wahl

Ihren Tränen ließ sie einfach freien Lauf und auch die stehenden Ovationen mochten Andrea Schröder-Ritzrau nicht trösten. Zu groß die Enttäuschung über das eigene Ergebnis und das landesweite Abschneiden der SPD nach der Landtagswahl. „Die SPD hat in der grün-roten Landesregierung sieben von zehn Ministern gestellt, die alle eine gute Arbeit gemacht haben. Warum dieses Abstrafen?". Neben aller Traurigkeit blitzte jedoch auch ein kleines bisschen Kampfgeist bei der Kandidatin auf: „Jetzt gehen wir eben in die Opposition und machen dort eine vernünftige Arbeit", so Andrea Schröder-Ritzrau. Ein Quantum Trost kam am Wahlabend von den Genossen aus Sandhausen. SPD-Fraktionsvorsitzender Thomas Schulze fasste zusammen: „Wir haben alle gewusst, dass es schwer sein wird, in diesem Wahlkreis ein Mandat für die SPD zu gewinnen. Umso mehr ist es bewundernswert, wie engagiert unsere Kandidatin gekämpft hat. Danke dafür. Unsere Glückwünsche gehen an die Grünen und an Karl Klein". Einen kurzen Blick warf er auch auf das Abschneiden der AfD in Sandhausen. „Die Kolleginnen und Kollegen aus dem Gemeinderat mit denen ich gesprochen habe, waren genauso entsetzt wie wir. Damit haben wir in unserer Gemeinde nicht gerechnet". Ortsvereinsvorsitzender Matthias Horn schickte ebenfalls Glückwünsche an den Wahlsieger und dankte besonders allen Wählerinnen und Wählern der SPD. „Besonders herzlichen Dank an alle, die den engagierten Wahlkampf für unsere Kandidatin Andrea Schröder-Ritzrau vor Ort in Sandhausen unterstützt haben. Die gute Arbeit der SPD in der grün-roten Landesregierung wurde allerdings nicht honoriert und das Rot in Grün-Rot quasi abgewählt. 16,3 % in Sandhausen, 12,3% im Wahlkreis und 12,7% in Baden-Württemberg. Ein bitteres und schmerzliches Landtagswahlergebnis für die SPD, das es in den nächsten Wochen zu analysieren gilt", fasste er zusammen. Kritische Worte an diesem Abend auch von Vorstandsmitglied Thorsten Krämer: „ Allerhöchste Zeit, dass sich der Schalter umlegt und die SPD wieder mehr zu ihren Wurzeln zurück findet. Es reicht nicht, zu sagen: wir hören den Menschen zu. Man muss auch begreifen, wo der Schuh drückt und entsprechend handeln".

Rechtsruck in Deutschland?

49 Prozent der Deutschen meinen: „Deutschland entwickelt sich nach rechts." Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov. Deutschland verändert sich. Susann Rüthrich, Bundestagsabgeordnete aus Dresden, Yvonne Schroth von der Forschungsgruppe Wahlen in Mannheim und Ellen Esen, Rechtsextremismusexpertin aus Stuttgart, diskutieren die rechten Bewegungen in Deutschland und Baden-Württemberg sowie die Ergebnisse der Landtagswahl und stellen die Frage, welche Schlussfolgerungen wir aus den Ergebnissen der Landtagwahl ziehen müssen. Moderiert wird die Runde vom örtlichen Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci.

Herzliche Einladung an alle am 21. März ab 18.30 Uhr im Festhallenrestaurant (Am Festplatz) in Sandhausen mitzudiskutieren.

Veranstaltet wird der Abend von: DGB Nordbaden, GEW, SPD Sandhausen, SPD AK Migration und Vielfalt, Lars Castellucci MdB.

 

 

Termine.

  • 23.10.2018, 19:00 Uhr
    SPD-Fraktions-Sitzung
    Interessierte SPD-Vorstands-Mitglieder können daran teilnehmen.
  • 29.10.2018, 19:00 Uhr
    Öffentliche Gemeinderats-Sitzung
    Interessierte SPD-Mitglieder können daran teilnehmen.

Unser Bundestags- abgeordneter.

https://www.lars-castellucci.de/

SPD im Rhein-Neckar-Kreis

https://spd-rn.de

SPD in Baden-Württemberg

https://www.spd-bw.de

SPD in Deutschland

https://www.spd.de

SPD in Europa

Besucher

Besucher:363683
Heute:3
Online:2

Gemeinde Sandhausen

https://www.sandhausen.de

Unsere SPD bei facebook

https://www.facebook.com/spdsandhausen